Grillbeilage: Westfälischer Kartoffelsalat

Grillbeilage: Westfälischer Kartoffelsalat

Foto: Kartoffelsalat © karepa, fotolia.com

Schon jetzt im Frühling klettert das Wetter auf sommerliche Temperaturen. Ein mancher baut bei erstem Sonnenschein das Planschbecken auf, andere besuchen die Tiere im Zoo oder zischen nach dem Feierabend das kühle Bier beim Grillen im Garten. Doch apropos Grillen: wie wäre es mal wieder mit einem Kartoffelsalat als Beilage, ganz nach westfälischer Art, wie ihn Oma bereits zubereitete?

Rezept für westfälischen Kartoffelsalat

Die angegebene Menge reicht für vier Personen. Wer mag kann variieren und Fleischwurst durch gewürfeltem Speck ersetzen oder ganz weglassen. Wer es cremiger mag, ersetzt Naturjoghurt mit Sahne oder Kondensmilch.

1 kg erkaltete und geschälte Pellkartoffeln
½ Glas Salatcreme oder Mayonnaise
100g Naturjoghurt
1 Ring Fleischwurst
2-3 EL mittelscharfen Senf
4 hart gekochte Eier
2 rote Zwiebeln
Gewürzgurken (z.B. Cornichons)
Etwas Gurkensaft
Gewürze (Salz, Pfeffer, Paprika, Muskatnuss, Petersilie)

Aus Salatcreme oder Mayonnaise, Naturjoghurt, etwas Saft von Gewürzgurken, Gewürzen und Senf eine Marinade herstellen. Eier, rote Zwiebeln, Fleischwurst und Gewürzgurken kleinschneiden und mit der Marinade vermengen. Kartoffeln in Scheiben schneiden und unterheben. Wer mag garniert den westfälischen Kartoffelsalat mit etwas Petersilie und Frühlingszwiebeln. (TIPP: Der Kartoffelsalat schmeckt am nächsten Tag noch aromatischer und ist daher ideal zur Vorbereitung geeignet. Eventuell vor dem Verzehr etwas nachsalzen.)

Auf der Suche nach einem passenden Grill? Hier finden Sie passende Grills und Zubehör: https://westfalenonline.de/shop/grillen/

Bildnachweis:

  • Kartoffelsalat: © karepa, fotolia.com