Hoch zu Ross – beim Wanderreiten die Region Ruhr entdecken

Hoch zu Ross – beim Wanderreiten die Region Ruhr entdecken

Foto: Wanderreiten im Grünen © ARochau, fotolia.com

Das Freizeitreiten erfreut sich großer Beliebtheit. Unzählige Menschen jeder Altersstufe haben sich dem Hobby Pferd verschrieben. Dabei ist dieser Sport ausgesprochen facettenreich, viele finden das Glück der Erde im Wettkampf beim Turniersport mit Spring- und Dressurprüfungen, andere suchen das Zusammensein mit dem Partner Pferd im Einklang mit der Natur. Sie streifen hoch zu Ross durch die herrlichsten Landschaften – unter anderem eben auch in der Region Ruhr.

Das Wanderreiten stellt gewissermaßen den Ursprung der Reiterei dar. Schon seit Jahrtausenden dient das Pferd dem Menschen dazu, weite Strecken in unbekanntem Gelände zu überwinden. Heute machen wir das nicht mehr, um als Nomaden neue Weidegründe für unser Vieh zu finden, oder wegen kriegerischer Auseinandersetzungen. Nein, heute genießen wir mit unserem Partner Pferd zusammen das Gefühl von Freiheit und einem kleinen Schuss Abenteuer. Ja, auch Abenteuer ist dabei, kann doch hinter jeder Wegbiegung ein Hindernis oder eine besondere Aufgabe lauern. Selbst in unserem dicht besiedelten Land ist es möglich, Strecken und Regionen zu finden, wo man sich weit abseits der Zivilisation bewegt und Naturnähe spüren kann. Wanderreiter, die ein eigenes Pferd besitzen, treffen sich oft mit Freunden, um in der Gruppe zusammen mit Gleichgesinnten neue Landschaften zu entdecken. Der Naturpark Hohe Mark Ost und West mit ausgedehnten Waldgebieten bietet herrliche Wanderreitrouten, insgesamt 430 Kilometer Wanderreitwege erwarten die Reiter. Es stehen Reitkarten und Begleithefte zur Verfügung, die der Regionalverband Ruhr herausgegeben hat. Hier werden attraktive Routen beschrieben, im Adressenteil werden Raststationen, Tierärzte und Hufschmiede aufgeführt. Doch auch derjenige, der kein eigenes Pferd besitzt, muss nicht auf das Vergnügen verzichten, hoch zu Ross die Region zu entdecken. Wanderreitbetriebe, die sich auf Tages- und Mehrtagesritte spezialisiert haben, laden dazu ein, sich ein zuverlässiges, wanderritterfahrenes Pferd zu leihen und unter sachkundiger Führung angenehme Stunden im Sattel zu verbringen.

Zu diesen Reitbetrieben gehört das Zentrum für Freizeitreiten in Rosendahl, nähere Infos finden Sie unter http://www.zentrum-fuer-freizeitreiten.de/

Bildnachweis:

  • Wanderreiten im Grünen: © ARochau, fotolia.com