Segeln auf der Ruhr und ihren Stauseen

Segeln auf der Ruhr und ihren Stauseen

Foto: Surfsport auf dem Baldeneysee © annaborkum, fotolia.com

Die Region Ruhr punktet mit Wasserreichtum und bietet daher beste Gelegenheit für Wassersportaktivitäten. Nicht nur die Ruhr selbst, sondern auch ihre Stauseen laden zum Vergnügen auf dem Wasser ein, Freizeitkapitäne finden ideale Voraussetzungen. Vor allem das Segeln steht hoch im Kurs. Die gute Infrastruktur mit ausreichend Liegeplätzen, zahlreichen Segelvereinen und hochkarätigen Wassersportveranstaltungen laden zum Segeln auf den Gewässern des Ruhrverbandes ein.

Die Ruhr stellt einen knapp 220 Kilometer langen Nebenfluss des Rheins dar. Sie entspringt im Rothaargebirge und mündet bei Duisburg in den Rhein. Zwischen Mühlheim an der Ruhr und Essen-Rellinghausen stellt die Ruhr eine Landeswasserstraße dar. In diesen Abschnitt fallen auch die beiden Stauseen Baldeneysee und Kettwiger See. Insbesondere der Baldeneysee ist bei Seglern beliebt. Großen Bekanntheitsgrad erreicht der Baldeneysee durch die Essener Woche, der größten deutschen Binnenseeregatta. Baldeneysee hat sich zu einem weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannten Segelrevier entwickelt. Weitere Seen, auf denen Sie nach Herzenslust dem Segeln frönen können, sind der Kemnader See, der Hengsteysee und der Karkortsee. Auch die Bigge- und Listertalsperre, die Hennetalsperre, die Möhnetalsperre und die Sorpetalsperre stellen beliebte Segelreviere dar. Eine Besonderheit beim Segeln auf der Ruhr stellen die Schleusen dar, hier ist unter Umständen mit Wartezeiten zu rechnen. Ortskundige Segler umschiffen daher die Schleusen ganz gerne und weichen gewissermaßen auf Nebenstrecken aus. Interessant beim Segeln im Ruhrgebiet ist nicht nur das Freizeitvergnügen auf dem Wasser, sondern die Möglichkeit, den Segeltörn mit anderen Freizeitaktivitäten zu ergänzen und zu erweitern. Durch die zahlreichen Liegeplätze haben Sie Gelegenheit, eine Radtour, eine Stadtbesichtigung oder andere Freizeitaktivitäten einzubinden. Sie müssen nicht unbedingt im Besitz eines eigenen Bootes sein, um das Segelvergnügen auf der Ruhr und den Seen zu genießen, denn Sie können ein Boot oder eine Yacht chartern.

Infos rund um das Segeln auf der Wasserstraße Ruhr finden Sie unter http://www.skipperguide.de/wiki/Ruhr

Bildnachweis:

  • Surfsport auf dem Baldeneysee: © annaborkum, fotolia.com